Monatsarchiv für Januar 2008

Angela kann mehr Mathe als sie denkt

21. Jan. 2008 · 1.730 mal gelesen | 1 Kommentar »

Mein Job als Mathe-Nachhilfelehrer wird demnächst überflüssig sein. Keiner wird mehr Mathe-Nachhilfe nötig haben.

Warum? Na seit ein paar Tagen kümmert sich jetzt Angela höchstpersönlich um die Mathematik.

In ihrem Video-Podcast will sie uns die „trockene Wissenschaft – die Mathematik“ schmackhaft machen. Der Text den sie dabei vorträgt, ist einigermaßen durchdacht und sinnvoll. „Mathematik kann spannend sein“ sagt die Kanzlerin.

Sie sagt das aber in einem Tonfall der mindestens genau so viel Spannung vermittelt wie die Telefonische Zeitansage. Und damit macht sie das eigentliche Problem von Mathe als Schulfach eindrücklich deutlich: dadurch dass sie gelangweilt und teilnahmslos herunterleiert, was sie zu sagen hat, zeigt sie eine gelungene Parodie auf die ungezählten Mathe-Lehrer, die Mathe zum Hassfach Nr.1 an Deutschlands Schulen gemacht haben.

Schade nur, dass Angela Merkel die Parodie in ihrem Video garnicht beabsichtigt…

Aber auf diese Weise lernen wir (wenn auch am Negativ-Beispiel), dass es nicht nur wichtig ist, was wir sagen, sondern mindestens genau so wichtig ist, wie wir es sagen.

Weihnachtliche Hektik

6. Jan. 2008 · 1.686 mal gelesen | Kommentar schreiben »

Bei vielen ist die Weihnachtszeit immer auch eine Zeit großer Hektik und Rastlosigkeit.

Vor drei Jahren scheint dieses Phänomen besonders stark ausgeprägt gewesen zu sein. Damals schafften es anscheinend nicht einmal mehr die Kirchen, den Besuchern einen Ort der Ruhe und Besinnlichkeit in all der weihnachtlichen Hektik zu bieten.

Oder wie sonst könnte man erklären, dass die Ev. Kirche Ailingen am 6. Januar 05 einen Gottesdienst feierte unter dem Motto „Eilige Drei Könige“?

Und damit ist das eigentliche Problem der Heiligen drei Könige noch garnicht angesprochen worden…

Heilige drei Könige

6. Jan. 2008 · 2.374 mal gelesen | 2 Kommentare »

Das Jahr 2008 fängt ja gut an: gleich der zweite Feiertag des Jahres fällt auf einen Sonntag und fällt damit als Feiertag aus (Anmerkung: der 6. Januar ist bei uns in Baden-Württemberg ein gesetzlicher Feiertag).

Aber egal ob zusätzlicher freier Tag oder nicht – auf jeden Fall steht bei mir im Kalender heute „Heilige Drei Könige“.

Dieser kirchliche Feiertag ist – vor allem wegen seinem Namen – ein guter Grund, mal wieder die Bibel aufzuschlagen und darin zu lesen. Es ist nämlich sehr interessant festzustellen, dass die wohlbekannten „Heiligen drei Könige“ tatsächlich weder „heilig“, noch „drei“, noch „Könige“ waren. Zumindest ist darüber in der Bibel nichts zu finden. Und woher sonst sollten wir Details über sie kennen?

Den ganzen Beitrag lesen »

Gold für Menschenrechte

5. Jan. 2008 · 2.174 mal gelesen | Kommentar schreiben »

2008 ist das Jahr der Olympischen Sommerspiele in Peking. Die ganze Welt wird nach China schauen.

Ich habe zwar immer Bedenken, wenn Sport und Politik vermischt werden, bzw. wenn die Politik den Sport für ihre Zwecke ausnützt. Aber ich denke, dass die Olympischen Spiele in Peking keine unpolitischen Spiele sein können.

Auf jeden Fall möchte ich die Aktion „Gold für Menschenrechte“ von amnesty international unterstützen:

Gold für Menschenrechte

Die Forderungen:

Spendenquittung – Gedanken des Tages

2. Jan. 2008 · 1.335 mal gelesen | Kommentar schreiben »

Braucht ein Seifenspender eigentlich auch eine Spendenquittung fürs Finanzamt?

Inventur – Gedanken des Tages

1. Jan. 2008 · 1.365 mal gelesen | Kommentar schreiben »

Warum sollte ein Händler, dessen Inventar aus Ventilatoren besteht, von der jährlichen Inventur verschont bleiben?

Für Zuschauer ist die Ventilator-Inventar-Inventur eventuell gar ein Event.

Im alten und im neuen Jahr

1. Jan. 2008 · 1.964 mal gelesen | Kommentar schreiben »

Am Ende des alten Jahres, ist es schön, rückblickend zu erkennen, dass Gott immer bei mir war.
Und am Anfang des neuen Jahres Freue ich mich darüber, dass er mir auch weiterhin diese Zusage macht:

„Siehe, ich habe dir geboten, dass du getrost und unverzagt seist.
Lass dir nicht grauen und entsetze dich nicht;
denn der Herr, dein Gott, ist mit dir
in allem, was du tun wirst.“
(Josua 1,9)