Monatsarchiv für April 2008

Dabei sein ist alles (2)

26. Apr. 2008 · 2.145 mal gelesen | Kommentar schreiben »

Na ja, ein klein bisschen politisch wird’s jetzt doch noch:

Ein geniales Logo für die Olympischen Spiele habe ich bei StefBlog.de gefunden:

Sag ja zu Peking 2008 (C) by xtra3.de

Einfach genial – genial einfach!

Ursprünglich stammt das Logo aus diesem Blogbeitrag auf dem extra3.blog.ndr.de.
Dort gibt’s auch noch mehr davon…

Dabei sein ist alles

26. Apr. 2008 · 1.991 mal gelesen | Kommentar schreiben »

Es ist nicht mehr zu übersehen: die Olympischen Spiele in Peking rücken immer näher.
Ich bin versucht, einen politischen („Boykott oder nicht Boykott“) oder einen sportpolitischen („Spitzensportler sind eh alle gedopt“) Beitrag zu schreiben.
Aber es soll „nur“ um den Sport selbst gehen:
Es gibt sie tatsächlich immer noch: die wahren Heroen der Gegenwart, die Kämpfer für Ruhm und Ehre, die Vorbilder für eine verweichlichte Jugend. Athleten für die Dabeisein wirklich alles ist und die sich nicht um Sponsoren oder Bluttransfussionen kümmern.
Echte Helden eben.


DĂ©cathlon / Peking 2008
by nqtv

Wie schön wäre die Welt, wenn sich jeder so für seinen Sport einsetzte wie dieser Zehnkämpfer?!
Ein weiteres vorbildliches Beispiel ist dieser Turner

Vielen Dank an www.dailymotion.com

Theorie und Praxis

22. Apr. 2008 · 1.724 mal gelesen | Kommentar schreiben »

Es gibt nichts Praktischeres als eine gute Theorie.
(Immanuel Kant)

Nachdenkenswert, oder!?

Nomen est omen (2)

21. Apr. 2008 · 1.919 mal gelesen | Kommentar schreiben »

Mir ist mal wieder ein seltsamer Name begegnet:

Eigentlich hätte es mir schon viel früher auffallen müssen. Es ist ganz bei mir in der Nähe, und ich bin sicher schon 20 mal daran vorbei geradelt. Aber erst gestern ist es mir wirklich aufgefallen:

In Adelstetten gibt es das Sägewerk Hans Biber. Wie gesagt: Nomen est omen…

Wobei ich dazu sagen muss, dass dort das Holz mit herkömmlichen Maschinen bearbeitet und nicht genagt wird.

Absteiger

20. Apr. 2008 · 1.882 mal gelesen | Kommentar schreiben »

Das war es dann wohl, liebe Clubberer!

Es ist besiegelt: trotz überlegenem Spiel und verdientem Sieg im Nachholspiel gegen Wolfsburg wurde der 1. FC Nürnberg heute bei Spiegel-Online mit sofortiger Wirkung aus der Tabelle genommen.

Ich denke, dieses Vorgehen ist allein schon deshalb gerechtfertigt, weil es einfach bestraft werden muss, den unvergleichlichen Hans Mayer zu entlassen.

Warum aber ausgerechnet der VfL Wolfsburg ab sofort mit zwei Mannschaften an der ersten Bundesliga teilnahmen darf, ist mir aber unverständlich…
😉

[Nachtrag 21.4.08]:
Inzwischen ist die Tabelle korrigiert. Die Nürnberger dürfen doch wieder mitmachen – zumindest bis zum 17. Mai…

Argumente für das Single-Dasein

12. Apr. 2008 · 2.536 mal gelesen | Kommentar schreiben »

„So meine ich nun, […] es sei gut für den Menschen, ledig zu sein.“
(Paulus im 1. Korinther 7,26)

Der unvergleichliche Loriot meint das selbe, drückt es aber ein bisschen anders aus:

(via querdenker)

Gott und Fußball

11. Apr. 2008 · 3.573 mal gelesen | 3 Kommentare »

Nee, ich will mich nicht darüber auslassen, ob der Auftritt der Bayern im „Fiat-Punto-Cup“ UEFA-Cup gestern so richtig peinlich war, oder ob es der ultimative Prototyp für Bayern-Dusel war oder was auch immer.

Ich hab nur einen Satz aus einem Kahn-Interview aufgeschnappt und mir darüber Gedanken gemacht:

Frage: Es scheint so, als hätte jemand etwas dagegen gehabt, dass ihre internationale Karriere auf diesem Hinterhof des Fußballs endet …

Kahn: Das Gefühl hatte ich auch. Der liebe Gott wollte nicht, dass wir hier ausscheiden.

(Spiegel online)

Mir ist Oliver Kahn bisher nicht als gläubiger Mensch aufgefallen. Aber auch wenn die Antwort mehr als nur eine leere Phrase sein sollte, möchte ich doch widersprechen:

Ich finde es schwer zu glauben, dass Gott sich darum kümmert, wer ein Fussballspiel gewinnt.

Copyright

10. Apr. 2008 · 1.889 mal gelesen | 2 Kommentare »

Mich freut es, wenn neue Leser den Pumi-Blog finden. Mich freut es auch, wenn Leser einen Beitrag gut finden und an anderer Stelle darüber schreiben.

Aber es ist schon frech, wenn jemand auf die Idee kommt, meinen Beitrag wörtlich zu kopieren (inklusive der Beispielbilder)…

Obwohl, ganz wörtlich kopiert hat er ihn ja nicht: er hat meine Quellenangabe weggelassen.

Ich will ja nicht klugscheißen, aber es ist schon schade, dass dadurch der letzte Satz seines meines Beitrags („PS…“) den Sinn fast völlig verliert.

[Nachtrag 11.4.08]
Ich hab den Link zu dem Plagiat entfernt. Der arme Hahn24.eu wird bald ganz andere Probleme bekommen: fast alle Beiträge in seinem Blog hat er mit copy & paste irgendwo geklaut.

[Nachtrag 12.4.08]
… und außerdem hat mein Virenscanner bei jedem Besuch auf der Seite einen kleinen Auftritt…