Monatsarchiv für Juli 2011

Fotobuch von Sparfoto.de

28. Jul. 2011 · 7.120 mal gelesen | 6 Kommentare »

[Trigami-Review]

In den letzten Jahren haben sich die Digitalkameras durchgesetzt. Zählt man Fotohandys mit dazu, gibt es wohl nur noch sehr wenige, die keine solche Kamera besitzt. Und wer kennt das nicht: nach dem Familienfest oder nach dem Urlaub packt man die Dutzende oder Hunderte Bilder auf die Festplatte. Ein paar einzelne Bilder druckt man sich vielleicht noch aus oder lässt sie entwickeln. Aber die meisten „verstauben“ auf der Festplatte und werden nie mehr angeschaut.

Ausweg: ein gedrucktes Fotobuch mit den schönsten Fotos und Erinnerungen.

Bei Sparfoto.de kann man das jetzt sogar als Echtfotobuch bestellen, bei dem die Seiten bleichtet und nicht gedruckt werden.

Zum Erstellen des Buches läd man zuerst das Programm FotoUP herunter, das größtenteils intuitiv und problemlos bedient werden kann (nur die Rückgängig-Schaltfläche habe ich erst nach langem Suchen gefunden).
Hier arrangiert man nun seine Fotos, kann die einzelnen Seiten mit versch. Hintergründen dekorieren oder Textblöcke einbauen.

Hat man alles nach seinen Wünschen gestaltet, schickt man das ganze Projekt los. Das dauert bei der großen Datenmenge für 24 (oder mehr) Seiten natürlich entsprechend lang, aber es ist auch die Möglichkeit vorgesehen, per CD zu bestellen.

Als Lieferzeit von der Bestellung bis zum Versand werden 3 Werktage versprochen und bei mir auch eingehalten. Ich habe die Bestellung Samstag abends abgeschickt und Mittwochs die Mail bekommen „Ihre Bestellung wurde versendet“.

Von der Qualität des Buches bin ich sehr begeistert. Die Fotos sind gestochen scharf. Und das hochwertige, etwas stärkere Papier begeistert mich auch.

Und so habe ich jetzt eine sehr schöne Erinnerung an meine Radtour, die garantiert nicht irgendwo verstauben wird.

Sorgen

8. Jul. 2011 · 4.844 mal gelesen | 1 Kommentar »

Nein, es ist mir nichts passiert auf der Tour. Es gibt keinen Grund, euch Sorgen zu machen.

Ich habe die Tour (nahezu) wie geplant weiter fahren können und bin wohlbehalten und fast ohne negative Zwischenfälle in Nizza und zwei Tage später zu Hause angekommen.

Es war nur so, dass zum einen in den Hotels der diversen Bergdörfchen die Möglichkeiten ins Internet zu kommen eingeschränkt (oder teuer) waren. Zum anderen hatte ich irgendwann auch schlicht keine Lust mehr, nach bis zu 10 Stunden auf dem Rad noch Bilder zuzuschneiden und hochzuladen und Berichte zu schreiben, sondern nutzte die Zeit lieber dafür, mich zu erholen und/oder wegen irgendwelchen Zwischenfällen (Wetterbericht, Straßensperrungen, überfüllte Hotels…) die Strecke neu zu planen. Drum habe ich die Live-Berichterstattung irgendwann eingestellt und die genialen Eindrücke von meiner Reise (vorerst) für mich behalten. Ich hoffe, ihr habt dafür Verständnis.

Ich habe aber über 1000 zum Teil grandios geniale Bilder und Film-Schnipsel und auch genug Aufzeichnungen und Notizen, so dass ich die fehlenden Berichte in den kommenden Tagen nachliefern kann und werde.

An dieser Stelle nur das vorgezogene Fazit:

Es war einfach genial !

Zweites Frühstück auf dem Weg zum Col de la Bonette