« | Home | »

Angela kann mehr Mathe als sie denkt

21. Jan. 2008 · 2.057 mal gelesen | 1 Kommentar »

Mein Job als Mathe-Nachhilfelehrer wird demnächst überflüssig sein. Keiner wird mehr Mathe-Nachhilfe nötig haben.

Warum? Na seit ein paar Tagen kümmert sich jetzt Angela höchstpersönlich um die Mathematik.

In ihrem Video-Podcast will sie uns die „trockene Wissenschaft – die Mathematik“ schmackhaft machen. Der Text den sie dabei vorträgt, ist einigermaßen durchdacht und sinnvoll. „Mathematik kann spannend sein“ sagt die Kanzlerin.

Sie sagt das aber in einem Tonfall der mindestens genau so viel Spannung vermittelt wie die Telefonische Zeitansage. Und damit macht sie das eigentliche Problem von Mathe als Schulfach eindrücklich deutlich: dadurch dass sie gelangweilt und teilnahmslos herunterleiert, was sie zu sagen hat, zeigt sie eine gelungene Parodie auf die ungezählten Mathe-Lehrer, die Mathe zum Hassfach Nr.1 an Deutschlands Schulen gemacht haben.

Schade nur, dass Angela Merkel die Parodie in ihrem Video garnicht beabsichtigt…

Aber auf diese Weise lernen wir (wenn auch am Negativ-Beispiel), dass es nicht nur wichtig ist, was wir sagen, sondern mindestens genau so wichtig ist, wie wir es sagen.

Eine Reaktion zu “Angela kann mehr Mathe als sie denkt”

  1. Pumi schreibt:
    Am 21. Januar 2008 um 22:01 Uhr

    „Wir lehren nicht bloß durch Worte, wir lehren auch weit eindringlicher durch unser Beispiel.“

    (Johann Gottlieb Fichte)

Einen Kommentar schreiben