Tagesarchiv für den 23. Dezember 2007

Was Gutes tun

23. Dez. 2007 · 4.067 mal gelesen | 1 Kommentar »

Jeder Mensch sucht einen Beruf für sich, eine Berufung, etwas was man ein Leben lang machen kann.

Gestern habe ich ein interessantes Gespräch darüber geführt: „Das einzige was ich mit meinem Job erreiche, ist dass mein Chef sich noch einen Porsche leisten kann.

Es gibt Berufe, mit denen man etwas erreichen, etwas bewegen kann, mit denen man den Menschen etwas Gutes tun kann. Andere Berufe macht man „nur“ um Geld zu verdienen, über die Runden zu kommen oder damit der Tag nicht so lang ist.

Wenn ich schon mit meiner Arbeit nichts für die Menschen tun kann, dann muss ich das doch zumindest mit dem Geld versuchen, das ich verdiene.

Nur, wie kann man mit seinem Geld Gutes tun? Wie kommt das Geld wirklich dort an, wo es gebraucht wird?

Beim Deutschen Zentralinstitut für soziale Fragen (DZI) gibt es eine Spenderberatung, ein Spenden-Siegel für förderungswürdige Organisationen und auch immer wieder Warnungen vor Schwarzen Schafen.

Sehr hilfreich ist auch immer, wenn man konkrete Projekte kennt oder empfohlen bekommt, bei denen man nachvollziehen kann, was mit dem Geld geschieht und wo es landet.

Ich kenne zum Beispiel eine Mädchenschule in Indien und den Schlupfwinkel, eine Einrichtung für Straßenkinder in Stuttgart, die ich empfehlen kann.

Als Abschluss des Themas: Einige UmweltOrganisationen haben sich in jüngster Zeit durch fragwürdige Aktionen (Zusammenarbeit mit der BILD Zeitung) selbst disqualifiziert.