Tagesarchiv für den 3. Juni 2010

Deutschland, Deutschland…

3. Jun. 2010 · 2.944 mal gelesen | Kommentar schreiben »

Ein kleiner, letzter Nachtrag noch zum Eurovision Song Contest vom Wochenende und den Reaktionen darauf:

Ich bin fassungslos.

Mühsam habe ich mich daran gewöhnt, dass es für das Selbstwertgefühl einer ganzen Nation erheblich sein könnte, mit welchem Erfolg Sportler bzw. Spieler bei einer Meisterschaft in ihrer Sportart abschneiden oder wie viele Punkte ein Künstler bzw. Musikant aus einem bestimmten Land von einer Jury aus einem anderen Land bekommt. Mühsam habe ich mich daran gewöhnt, dass das für die ganze Nation von Bedeutung sein könnte.

Ja, ich habe mich daran gewöhnt, dass alljährlich beim Eurovision Song Contest Musik nur eine untergeordnete Rolle spielt und in erster Linie die Frage, wer wem wie viele Punkte gibt, im Vordergrund steht. (Stefan Niggemeier hat zumindest „die Mär vom Ostblock“ schon vor Jahren eindrucksvoll widerlegt – und greift sie immer wieder auf)

Was ich aber überhaupt nicht verstehe und woran ich mich auch nie gewöhnen werde, sind Hirnstromausfälle, wie man sie am vergangenen Samstag während des Grand Prix auf Twitter verfolgen konnte. Geistige Bankrott-Erklärungen wie „2 Punkte aus Griechenland – wir wollen unser Geld zurück“ sind ja gerade noch zu ertragen. Als dann aber verkündet wurde, dass der deutsche Beitrag aus Israel keine Punkte bekommt, waren die Reaktionen schlichtweg schockierend.
Jörg Marx hat über die Kommentare gebloggt und ein paar per Screenshot festgehalten.

Ich bin fassungslos.

Meiner Sprachlosigkeit kann ich noch am ehesten durch dieses Video Ausdruck verleihen, das beim NPD-Blog.info (NPD-Watchblog, also keine rechtsextreme Webseite) als „Textbaustein gegen Rassisten“  vorgestellt wurde:

Lilly Allen – Fuck you

[Edit am 10.7.11: Video erneuert, ursprüngliches Video war nicht mehr erreichbar]