« | Home | »

Erfolgsprämie

5. Jul. 2009 · 2.163 mal gelesen | 3 Kommentare »

Als Nachhilfelehrer berechne ich einen festen Stundensatz und z.T. noch einen Zuschlag für die Anfahrt. Schon seit einiger Zeit überlege ich mir, ob ich nicht besser weg käme, wenn ich einen niedrigeren Stundensatz und zusätzlich eine Erfolgsprämie verlangen würde. Meine, bzw. die Erfolge meiner Schüler sprechen nämlich für sich.

Ich überlege mir noch, wie ich das praktisch umsetzen könnte und freue mich in der Zwischenzeit darüber, dass eine Schülerin mein Vorhaben schon praktisch umgesetzt hat: aus Freude über ihre 1,4 in der schriftlichen Prüfung und dem „Sehr gut“ im Abschlusszeugnis hat sie mir nämlich gestern unerwartet meine Erfolgsprämie vorbei gebracht:

Kuchen

Die Eins hat sie nicht nur in Mathe, sondern auch im Kuchenbacken verdient!

3 Reaktionen zu “Erfolgsprämie”

  1. Markus schreibt:
    Am 7. Juli 2009 um 11:44 Uhr

    sowas erlebt man leider heutzutage nicht mehr oft. dankbarkeit ist oft ein fremdwort.

  2. Pumi schreibt:
    Am 8. Juli 2009 um 18:53 Uhr

    😉 Naja, so arg oft wäre ja auch nix: wenn ich immer Kuchen bekäme, könnte man mich ja rollen…

  3. Markus schreibt:
    Am 8. Juli 2009 um 22:37 Uhr

    ja schon klar zuviel des guten ist auch nichts 🙂

Einen Kommentar schreiben