Monatsarchiv für Dezember 2008

Pages: <<< 1 2

Do they know it’s Christmastime

16. Dez. 2008 · 1.758 mal gelesen | Kommentar schreiben »

Schon wieder ein Video…

Diesmal möchte ich mit einem Satz aus dem Abspann beginnen: „At Christmastime we should always spare a thought for those less fortunate than us.“

Ich möchte mich dem anschließen und einen Gedanken verschwenden verschenken an all die bemitleidenswerten Investment-Banker, Hedge-Fonds-Manager, Analysten und Spekulanten, die von der Finanzkrise getroffen wurden.

Mein Dank gilt allen Journalisten, die versuchen mir zu erklären, wie man in wenigen Monaten Hunderte von Milliarden Euro vernichten kann, außerdem den kreativen Genies, die dieses Video gemacht haben und Malte von Spreeblick, durch den ich es gefunden habe…

Anti-boredom

15. Dez. 2008 · 1.666 mal gelesen | Kommentar schreiben »

Was soll man dazu noch sagen?
Wow – genial!

Eine Weihnachtsgeschichte

12. Dez. 2008 · 3.575 mal gelesen | 1 Kommentar »

Heute ist der achte Todestag meiner Oma. Wie in jedem Jahr gibt es als Erinnerung daran eine verfrühte Weihnachtsgeschichte:

Für meine Oma
Im Advent 2000: Kann es Weihnachten werden, wenn wenige Tage vorher ein geliebter Mensch gestorben ist? Müsste nicht die Welt um mich herum stehen bleiben? Diese Fragen habe ich mir selbst mit dieser frei erfundenen aber wahren Weihnachtsgeschichte beantwortet. Und es wurde wirklich Weihnachten…

Eine Weihnachtsgeschichte:

Es war eine saukalte Nacht, eine Nacht wie jede andere.
Wir sind draußen auf dem Feld beim Lagerfeuer gelegen. Jeder hat sich so seine Gedanken gemacht.

Es war eine saukalte Nacht, eine Nacht wie keine andere.
Es war schon ein paar Tage her. Ein Schaf war ausgerissen. Daniel war losgegangen: »Bleibt ihr ruhig hier, ich finde es schon wieder«. Und dann ist er nicht mehr wieder gekommen. Ein falscher Schritt im Dunkeln. Er ist die Felsen runter gestürzt und war sofort tot.

Es war eine saukalte Nacht, eine Nacht wie keine andere.
Wir sind wieder draußen auf dem Feld beim Lagerfeuer gelegen. Aber alles, was mich sonst in solchen Nächten beschäftigt hat, war heute so weit weg. Der Streit mit Ruben. Die Sorgen um die Familie daheim. Was die im Dorf über uns Außenseiter hier draußen denken. Alles schien nur an mir vorbei zu laufen. Die Angst, ob ich den Job behalten werde, und ob das Geld reicht. Alles, was sonst so unglaublich wichtig war, alles war nun verschwommen und ganz weit weg. Nur noch ein Gedanke war da: Daniel – tot – nie mehr wird er bei uns sein – nie mehr mit uns arbeiten – nie mehr mit uns diskutieren – nie mehr mit uns lachen – nie mehr.

Es war eine saukalte Nacht, eine Nacht wie keine andere.
Wir sind draußen auf dem Feld beim Lagerfeuer gelegen. Jeder hat sich so seine Gedanken gemacht. Jeder war woanders, keiner war wirklich da.

»Und es waren Hirten in derselben Gegend auf dem Felde bei den Hürden, die hüteten des Nachts ihre Herde.
Und der Engel des Herrn trat zu ihnen, und die Klarheit des Herrn leuchtete um sie; und sie fürchteten sich sehr.
Und der Engel sprach zu ihnen: Fürchtet euch nicht! Siehe, ich verkündige euch große Freude, die allem Volk widerfahren wird; denn euch ist heute der Heiland geboren, welcher ist Christus, der Herr.«
(Lukas 2; 8-11)

Es war eine saukalte Nacht, eine Nacht wie keine andere.
In dieser Nacht hat Gott gesagt: »Fürchtet euch nicht!«. In dieser Nacht hat Gott gesagt:
Ich lasse euch nicht allein hier draußen.
Ich komme zu euch. Ich will bei euch sein, bei euren Problemen, bei eurem Streit, bei eurer Angst.
Ich komme zu euch. Ich bin bei euch, egal was euch beschäftigt, egal was euch wichtig ist.
Ich komme zu euch. Ich bin bei euch, bei euren Sorgen, bei eurer Furcht und bei eurer Trauer.

»Fürchtet euch nicht! Siehe, ich verkündige euch große Freude.«

Gänsehaut-Alarm: Halleluja

10. Dez. 2008 · 2.451 mal gelesen | 1 Kommentar »

Mit fortschreitendem Alter und schwindendem Haupthaar lerne ich, dass andere zuweilen eine andere Definition dessen haben, was gute Musik ist.

Ich finde es interessant, dass die nachfolgende Generation jetzt wieder Karel Gott hört, was bei unserer Generation zutiefst verpönt war, weil die vorige Generation seine Musik gut gefunden hat.

Ich sehe -wenn auch widerwillig- immer mehr ein, dass insbesondere bei der Musik die Geschmäcker sehr verschieden sein können.

An ein paar Stellen denke/hoffe ich aber, dass ein gemeinsamer Nenner gefunden werden kann. So kann ich mir wirklich nicht vorstellen, dass jemand bei diesem Lied (von mir aus auch in einer anderen Version) keine Gänsehaut bekommen könnte…

Neues Design

8. Dez. 2008 · 2.975 mal gelesen | Kommentar schreiben »

Über ein Jahr lang habe ich ein fertiges WordPress Theme verwendet, das ich nur leicht angepasst habe.

Nach langer Bastelei habe ich jetzt seit gestern mein ‚eigenes‘ Design fertig.

Ohne viel von Cascading Stylesheeds, Template-Files und PHP-Variablen zu wissen, habe ich mich mit ‚Learning by doing‘ und ganz viel ‚Trial and Error‘ durch die selbst gestellte Aufgabe gewurstelt. Jetzt bin ich mit dem (Zwischen-)Ergebnis zufrieden…

Mein Dank gilt vor allem CSS 4 You und den Leuten vom WordPress-Forum.

Freizeitprospekt des ejb für 2009

3. Dez. 2008 · 1.756 mal gelesen | Kommentar schreiben »

Dieses Jahr ist er schon zwei Wochen früher da als im letzten Jahr:

der Freizeitprospekt für die Sommerfreizeiten des Evangelischen Jugendwerks Bezirk Backnang.

Darin finden sich

Der Freizeitprospekt ist hier erhältlich:

Evangelisches Jugendwerk Backnang
Eduard-Breuninger-Str. 47
71522 Backnang
Tel.: 07191 / 731 460
www.ejw-backnang.de

Oder zum -> Download <- als pdf-Datei (Achtung: 4 MB groß)

Pages: <<< 1 2