« | Home | »

Nicht wir alle

22. Mai. 2010 · 2.395 mal gelesen | Keine Kommentare »

Immer wenn die Zeitung mit den großen Buchstaben „wir alle“ schreibt, stellen sich mir alle Nackenhaare auf.

Es war für mich ja noch in Ordnung, als im Sommer 2003 „wir alle“ Afrikaner werden sollten (Bild-Ausschnitt bei bildblog.de).

Ich habe mich auch noch nicht gewehrt, als es im April 2005 hieß: „wir sind Papst“. Schon damals kam mir das ein wenig seltsam vor, und ich fühlte mich nicht wirklich angesprochen.

Was die Jungs von der Bild sich aber heute erlaubt haben, schlägt dem Fass den Boden aus:

Ganz abgesehen davon, dass ich mir nicht vorstellen kann, dass alle abgebildeten Promis mit den z.T. offensichtlichen Fotomontagen einverstanden sein werden, finde ich es schon sehr anmaßend zu behaupten, dass heute „wir alle“ Anhänger des meistgehassten Vereins von Deutschland seien.

Hier also nun zumindest für meine Person das Dementi und die Gegendarstellung:

Auf der Titelseite der Bild-Zeitung vom 22. Mai 2010 wurde behauptet: „Heute sind wir alle Bayern!“. Dies entspricht nicht der Wahrheit. Zumindest Pumi widerstrebt der Gedanke zutiefst, hinter den Bayern zu stehen – es sei denn, um ihnen den verdienten Tritt in den Hintern zu geben.

Wer möchte darf sich meiner Gegendarstellung gerne anschließen. Und ich weiß, dass das vermutlich nicht wenige sein werden. Noch immer (und gerade in den letzten Wochen) war unter den beliebtesten Suchbegriffen für mein Blog „Anti Bayern“ u.ä. stets ganz weit oben.

Einen Kommentar schreiben