« | Home | »

Geisterfahrer

25. Mai. 2009 · 2.226 mal gelesen | 2 Kommentare »

Gestern war wieder einmal die Formel 1 zu Gast in Monaco.

Ansonsten finde ich es nicht so sonderlich interessant, wenn irgendwelche Rennwagen im Kreis herum fahren, aber der Grand Prix von Monaco und der Gedanke, dass die mit knapp 300 km/h durch die Straßen einer Stadt fahren, fasziniert mich immer wieder.

Vor mittlerweile 5 Jahren haben wir es uns nicht nehmen lassen, am Ende einer Radtour von Genf nach Nizza, am letzten Tag noch einen Abstecher nach Monaco zu machen. Wir waren damals wenige Wochen nach der Formel 1 dort. Durch die schwarzen Gummistreifen auf der Straße war es leicht für uns -auch als Nicht-Fachleute- die Grand-Prix-Strecke zu erkennen. Und so sind wir die Strecke (entgegen der ‚richtigen‘ Richtung) einmal abgefahren.

Monaco

Das Bild zeigt mich beim Ferrari-Jagen kurz oberhalb der Einfahrt in den Tunnel. Für alle, die sich nicht so gut auskennen – das ist die Stelle:

Formel 1

(Eines Tages werde ich dann irgendwann auch mal den kompletten Tour-Bericht hier veröffentlichen…)

2 Reaktionen zu “Geisterfahrer”

  1. Timo schreibt:
    Am 4. Juni 2009 um 10:48 Uhr

    Soweit würde es mit mit dem Fahrrad garnicht ziehen *gg* Ich bin froh, wenn ich am Ende des Sommers meine 35km nach Marburg schaffe ^^

    LG
    Timo

  2. Pumi schreibt:
    Am 4. Juni 2009 um 21:57 Uhr

    „Ziehen“ ist genau der richtige Begriff: wenn man einmal angefangen hat, zieht es einen immer wieder – egal wohin.
    Gut zu sehen an meiner Tour vom letzten Wochenende.

Einen Kommentar schreiben