« | Home | »

Tag des irgendwas

23. Apr. 2009 · 2.202 mal gelesen | 2 Kommentare »

Ich weiß nicht, ob das nur mein subjektives Empfinden oder ob es wirklich so ist, aber ich habe das Gefühl, dass jeder Tag der „Tag des irgendwas“ sein darf.

Gestern war wohl der Tag des Trackback-Spams – ich persönlich habe ihn zum Tag des gelöschten Trackbacks gemacht. Mit Kommentaren, die außer 400 Links keinen Inhalt enthalten weiß ich einfach nicht anders umzugehen. Wie peinlich ist denn das: sich über Pillen- und Casino-Webung aufregen und dann selbst so einen Dreck verschicken?!

sanwaldAber ich wollte eigentlich etwas ganz anderes schreiben. Heute ist nämlich gleich zweimal „Tag des…“: heute ist Tag des Biers und gleichzeitig Tag des Buches.

Hm? Wer mag, darf da gerne einen irgendwie gearteten Zusammenhang herstellen. Ich versuche es gleich garnicht und halte auseinander, was nicht zusammen passt…

Zum Tag des Bieres ein Foto mit dem Titel „Früh übt sich…“

Zum Tag des Buches möchte ich mal wieder ein Buch vorstellen, in dem ich gerade lese.

Siegfried Zimmer ist Prof. für Theologie und Religionspädagogik an der PH Ludwigsburg, wo ich ihn im Studium „kennen gelernt“ habe.

Er hat mit seinem Buch „Schadet die Bibelwissenschaft dem Glauben? Klärung eines Konflikts“ einen echten Knaller gelandet.

Diskussionen zwischen liberalen und fundamentalistischen Christen eskalieren oft und immer wieder an der Frage, ob die Bibel wörtlich wahr ist oder wie sie zu interpretieren ist. Siegfried Zimmer versucht sehr sachlich, eine Lösung für diesen immer währenden Konflikt zu finden. Er analysiert verständlich das Verhältnis zwischen Gott und der Bibel und zeigt mögliche Ansatzpunkte für eine Verständigung zwischen Befürwortern und Gegnern der modernen Bibelwissenschaft.

Nicht nur zum Tag des Buches sehr zu empfehlen…

Abschließend noch der Hinweis, dass Johannes (der auf dem Bild) Bücher viel lieber mag als Bier…

2 Reaktionen zu “Tag des irgendwas”

  1. oldman schreibt:
    Am 23. April 2009 um 20:02 Uhr

    Hättest Du besser ein Mädchen anstatt Johannes genommen – heute ist nämlich auch noch Girls Day 🙂

  2. Pumi schreibt:
    Am 23. April 2009 um 20:17 Uhr

    Hä? Ich hab gedacht, die haben nicht nur heute ihren Tag… 😉

Einen Kommentar schreiben